News

25.04.2020

Unterstützung in Krisen-Zeiten: Aktualisierte Übersicht über verschiedene Angebote

Bildunterschrift: Fachliche Beratung hilft, Herausforderungen in Krisensituationen zu meistern.

 

Wir alle erleben die momentane Lage als eine außergewöhnliche Herausforderung. Das Private ist vom Beruflichen derzeit kaum zu trennen oder überschneidet sich auf eine Art, die neu für uns ist und jede/n Einzelne/n fordert bis überfordert.

Hinzu kommen möglicherweise persönliche Erfahrungen einer Quarantäne, die resultierenden fehlenden sozialen Kontakte zu vertrauten Personen außerhalb der Kernfamilie, Sorgen um Freunde und Verwandte, finanzielle Nöte, allgemeine Zukunftsängste u.v.m.

Auf Fragen wie z. B. „Wie kann die Familie die kommenden Wochen gemeinsam auf engem Raum überstehen?“ oder „Was können Eltern konkret tun, damit die Familie trotz der massiven Einschränkungen auch eine angenehme, konfliktfreie Zeit miteinander verbringen kann?“ suchen viele derzeit eine passende Antwort.

Es hilft eine geregelte Tagesstruktur beizubehalten, welche auf die derzeitige Situation angepasst werden muss, damit man nicht im Chaos versinkt oder aus Langeweile und Frust in Auseinandersetzungen gerät. Daher ist es auch besonders wichtig für Schulkinder Arbeits- und Freizeiten festzulegen.

Mögliche Ideen für eine Struktur könnten sein:

             einen Stundenplan zu entwerfen

             Pausen festzulegen

             tägliche Bewegung (Spaziergänge oder/und Sport zu Hause z. B. www.youtube.com/albaberlin)

             und ein Ende für Schulaufgaben und Homeoffice festzulegen

Nehmen Sie Ihre Kinder mit in die Verantwortung und gestalten Sie gemeinsam einen Plan, der die Bedürfnisse aller mit einbezieht und auch Freiräume für jeden schafft.

Mögliche Ideen zur Beschäftigung:

Um einen guten Mittelweg für die Mediennutzung ihres Kindes zu finden, schauen Sie gerne in die Empfehlungen von „Schau-hin“:

www.schau-hin.info/news/zu-hause-wegen-corona-sinnvolle-mediennutzung-fuer-kinder

             Ideen zum Experimentieren finden Sie auf folgenden Seiten:

www.helmholtz.de/fileadmin/user_upload/06_jobs_talente/Schuelerlabore/Helmholtz_Schuelerlabore_Brochure2018_A5_web2.pdf

www.geo.de/geolino/basteln/15225-thma-experimente

Um auch den Kindern Sicherheit in einer unsicheren Zeit zu geben, ist eine altersgerechte Aufklärung wichtig. Hierbei unterstützen Sie folgende Internetseiten:

www.zdf.de/kinder/logo/wichtige-infos-zum-coronavirus-100.html

www.youtube.com/watch

www.geo.de/geolino/mensch/22743-rtkl-jetzt-anhoeren-gemeinsam-gegen-corona-der-wissenspodcast-von-geolino

Außerdem möchten wir auf die Webseite des Robert-Koch-Institut (RKI) hinweisen. Dort finden Sie/findet ihr Informationen über die aktuelle Einschätzung der Lage sowie das Risiko für die Bevölkerung in Deutschland.

www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV_node.html

Hilfen im Konfliktfall

Viele Wochen gemeinsam auf engem Raum zu verbringen, ist nicht nur anstrengend, sondern kann jede noch so liebevolle Eltern-Kind-Beziehung sowie die Paarbeziehung stark belasten. Ausnahmesituationen sind ein guter Nährboden für bereits schwelende Konflikte, die dann häufig an die Oberfläche treten.

Scheuen Sie sich, in solchen Fällen fachlichen Rat und Unterstützung einzuholen.

Wenn Sie/ihr  Beratungsbedarf haben/habt, können Sie/könnt ihr uns unter unseren Emailadressen ier@evgym-siegen.de oder hp@evgym-siegen.de erreichen.

Darüber hinaus haben wir Ihnen und euch im Anhang weitere Anlaufstellen aufgelistet, die Sie/ihr bei Bedarf bitte nutzen/nutzt.

Hier finden Sie/findet ihr Informationen

für Eltern

schulpsychologie.nrw.de/schule-und-corona/eltern/index.htm

für Schüler*innen

schulpsychologie.nrw.de/schule-und-corona/schueler/index.html

und speziell für Schüler*innen, die dieses Jahr Ihre Abiturprüfung ablegen werden:

schulpsychologie.nrw.de/schule-und-corona/abitur/index.html

sowie ganz allgemein zum Umgang mit Ängsten:

schulpsychologie.nrw.de/schule-und-corona/lehrkraefte/aengste/aengste.html

und ganz besonders Hilfe in Konfliktsituationen

Nummer gegen Kummer: 116 111 Montag bis Samstag von 14 – 20 Uhr 

Hilfetelefon Sexueller Missbrauch: 0800 22 55 530 Für alle Fragen und Hilfe bei sexuellem Kindesmissbrauch kannst Du hier anrufen und vertraulich sprechen: 

Montag, Mittwoch und Freitag von 9 – 14 Uhr Dienstag und Donnerstag von 15 – 17 Uhr 

Save-me-online.de Hier kannst Du Dich online zu allen Fragen von sexueller Gewalt beraten und dir helfen lassen: www.nina-info.de/save-me-online.html

Auch in der Corona-Krise ist die EFL weiterhin für ihre Klient*innen und alle Ratsuchenden da! 

Zwar hat die EFL aktuell bis zum 04.05.2020 ein Betretungsverbot für die Einrichtung, jedoch bietet sie telefonische Beratung an. Dies gilt natürlich auch für die Schwangerschaftskonfliktberatung und für Neuanmeldungen!  

Ausgenommen von dieser Regelung sind Paar- und Familienberatungen. Diese sind telefonisch leider nicht möglich. 

Die wöchentliche Offene Sprechstunde (mittwochs 08:15 - 11:30 h) bleibt auch bestehen - wenngleich telefonisch. 

Im Bedarfsfall telefonisch erreichbar unter: 0271 - 250 280

Wir hoffen, dass diese schwierige Phase bald vorbei ist und wir uns alle gesund wiedersehen.

Herzlich Nadja Spork-Ierardi und Torsten Heupel

 

Zurück