DELF

                                                                                           Zurück zur Startseite...

Zugang zu französischen Unis

„Das hat sich ja gelohnt", sagen jedes Jahr zahlreiche Schülerinnen und Schüler, wenn sie ihr DELF-Diplom in der Hand halten. DELF ist die Abkürzung für Diplôme d’Etudes en Langue Française, ein weltweit anerkanntes Französischzertifikat. Im Rahmen der DELF-AG, die dienstags von 12.45 bis 13.45 Uhr stattfindet, werden die Schülerinnen und Schüler auf die vier Aufgabentypen vorbereitet: es werden Hörverstehen, Leseverstehen, Schreiben und Sprechen trainiert. Am Ende des 1. Schulhalbjahres finden dann eine schriftliche Prüfung und eine kurze mündliche Prüfung statt.

Die Prüfungsaufgaben werden vom Institut Français gestellt und auch korrigiert. Dabei können verschiedene Sprachniveaus anvisiert werden. In der Jahrgangsstufe 9 beginnen wir mit dem Niveau A2, das im 4. Jahr Französisch ein recht einfacher Einstieg ist. Wer will, macht dann in den folgenden Schuljahren weiter bis zum Erreichen des Niveaus B2. Mit diesem Diplom ist zum Beispiel der Zugang zu vielen französischen Universitäten möglich.

Bildunterschrift: Erfolgreiche Absolventen der DELF-AG
Bildunterschrift:
Bildunterschrift: