Besuch im Chemikum Marburg

                                                                                            Zurück zur Startseite...

Experimentierfreude und üble Gerüche

Wenige Tage nach dem Halbjahreswechsel des Schuljahres 2014/15 gab es für die Schülerinnen und Schüler der Klassen 7b und 7c ein besonderes Erlebnis. Bei einer Exkursion ins Marburger Chemikum konnten die kleinen Forscher, mit Laborbrille und -kittel ausgerüstet wie die Profis, in einem so genannten Mitmachlabor ihrem Wissensdrang und ihrer Experimentierfreude freien Lauf lassen. So gab es überraschende Erkenntnisse über Babywindeln, Lava-Lampen oder selbstständig hergestellte Schaumlöscher. In den Köpfen ebenfalls hängen bleiben werden die unterschiedlichen Geruchsproben verschiedener Stoffe, wie z.B. Buttersäure oder Ammoniak. „Boah, stinkt das!“, brachten viele Schülerinnen und Schüler da nur noch hervor. Besonders in den Bann zogen alle die faszinierenden Versuche mit Trockeneis. Als Andenken durften die Schülerinnen und Schüler ein von ihnen selbstständig versilbertes Reagenzglas oder einen Taschenwärmer mitnehmen.

Nicht zuletzt aufgrund der vielfältigen Aktivitäten und Erfahrungen war der Besuch ein voller Erfolg.

Bildunterschrift: Mit Kittel und Laborbrille experimentierten die Schüler wie die Profis. (Einfach auf das Bild klicken, um weitere Fotos zu sehen.)
Bildunterschrift:
Bildunterschrift:
Bildunterschrift:
Bildunterschrift:
Bildunterschrift:
Bildunterschrift: