Physik/Informatik

                                                                                            Zurück zur Startseite...

Auf dem Weg zu kleinen Junior-Ingenieuren

Was euch erwartet:

Wir machen euch im Differenzierungskurs Physik/Informatik zu „Junior-Ingenieuren“, die ein Stück weit lernen, wie in der Forschung und Industrie gearbeitet wird. Wenn ihr also mathematisch und technisch interessiert seid, ist das der richtige Kurs, um in den Bereich reinzuschnuppern bzw. euer Wissen zu vertiefen und zu schauen, ob das das Richtige für euch ist.

Was wir machen:

Ihr lernt notwendige Theorie, die ihr dann in unterschiedlichen Praxisprojekten umsetzt.

Ø  Kleines Programmierpraktikum:
Ihr lernt die Grundlagen der Programmierung an einer einfachen Programmiersprache kennen.

Ø  Roboterprogrammierung:
Ihr wendet das Gelernte an, um einen LEGO Mindstorms Roboter so zu programmieren, dass er vorgegebene Aufgaben möglichst schnell und fehlerfrei löst. Als Abschlussprojekt nehmt ihr als Team an einem regionalen Wettbewerb, der FirstLegoLeague teil.

Ø  Elektronische Grundlagen:
Ihr lernt die physikalischen Grundlagen verschiedener elektronischer Bauteile kennen. Nach einem kleinen Lötkurs wendet ihr das Gelernte beim Bau eines Schaltbrettchens an.

Ø  Programmierprojekt:
Ihr verbindet eure Programmiererfahrungen mit den physikalischen Grundlagen und simuliert logische Schaltungen mit LOCAD, indem ihr zum Beispiel mit dem Computer einen Paralleladdierer programmiert.

Was wird wie bewertet:

Je nach Projekt wird die Form der Leistungserbringung variieren. Es wird „normale“ schriftliche Arbeiten geben, aber auch Hausarbeiten, die Präsentation und Dokumentation von Gruppenprojekten etc. Auch die Leistung des FLL-Projektes wird als Klassenarbeit gewertet.

Kooperationspartner:

Wir konnten als Kooperationspartner für den Kurs die Firma Datasec aus Siegen gewinnen, die euch mit praktischen Tipps und Mentoren unterstützt und uns ihre Räume für Projektarbeiten zur Verfügung stellt.